Afritz am See

Politischer Bezirk Villach Land, Kärnten, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Afritz am See
Bevölkerung:
1 483

Über Afritz am See

Afritz am See (slowenisch: Zobrce) ist eine Gemeinde im Bezirk Villach-Land im österreichischen Bundesland Kärnten.

Name

Der Name Afritz leitet sich letztendlich von der slowenischen Präposition za brdce 'hinter dem kleinen Hügel' ab. Die slowenische Phrase verschmolz zu * Zabrdce, der als * Zafriz in Mittelhochdeutsch entlehnt wurde (von dem Cobrc wiederum wieder in Slowenisch entlehnt wurde). Das anfängliche z- wurde als mittelhochdeutsche Präposition ze 'at' missverstanden und ergab die moderne deutsche Zerlegung Afritz.

Geographie

Es liegt im Gegendtal, umgeben von den Nockbergen, dem westlichen Teil der Gurktaler Alpen, am Südufer des kleinen Afritzer Sees. Das Gemeindegebiet umfasst die Katastergemeinden Afritz und Berg ob Afritz.

Geschichte

Das abgelegene Tal wurde erst im Hochmittelalter besiedelt. Afritz selbst wurde erstmals 1408 urkundlich erwähnt, damals ein Nachlass der Grafen von Ortenburg.

1973 fusionierte die Gemeinde mit dem benachbarten Feld am See, ist aber seit 1991 wieder eine eigenständige Gemeinde. Der Anhang am See wurde im Jahr 2000 vor allem aus touristischen Gründen hinzugefügt, obwohl der Afritzersee offiziell zum Gemeindegebiet von Feld am See gehört.

Politik

Sitze in der Gemeindeversammlung (Gemeinderat) bei den Wahlen 2009:

Freiheitspartei in Kärnten (FPÖ): 9

Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 4

Österreichische Volkspartei (ÖVP): 2

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Afritz_am_See

X