Althofen

Politischer Bezirk Sankt Veit an der Glan, Kärnten, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Althofen
Bevölkerung:
4 659

Über Althofen

Althofen (slowenisch: Stari Dvor) ist eine Stadt im Bezirk Sankt Veit an der Glan im österreichischen Bundesland Kärnten.

Geographie

Die Stadt liegt etwa 15 km nördlich von Sankt Veit an der Glan und 30 km nördlich der Landeshauptstadt Klagenfurt im Krappfeldtal zwischen den Gurktaler Alpen im Westen und den Lavanttaler Alpen im Westen Osten. Die Gemeinde besteht aus den Katastergemeinden Treibach, Althofen und Töscheldorf.

Geschichte

In Althofen gibt es einige prähistorische Funde, nämlich zwei Äxte aus der Jungsteinzeit, einige spätbronzezeitliche Keramiken und einen hallstattzeitlichen Tumulus. Mehrere kleine Funde und einige Grabsteine stammen aus der Römerzeit.

Ab etwa 600 wurde Althofen ein Siedlungsgebiet der Slawen. Altanhouun im Herzogtum Kärnten wurde erstmals 1041 urkundlich erwähnt. Wie im benachbarten Friesach befanden sich die Güter im Besitz der Salzburger Erzbischöfe. Die dortigen Salzburger Gerichtsvollzieher residierten auf Schloss Althofen, das im Österreich-Ungarischen Krieg des 15. Jahrhunderts verwüstet und ab ca. 1500 unter Fürstbischof Leonhard von Keutschach als Neues Schloss wieder aufgebaut wurde.

Eine katholische Kirche wurde erstmals 1307 erwähnt, danach unter der Schirmherrschaft der Pfarrei Friesach. Die heutige Pfarrkirche mit ihrem massiven Kirchturm ist die einzige in Kärnten, die dem heiligen Thomas von Canterbury gewidmet ist. Sie wurde um 1400 erbaut und im 18. Jahrhundert barockisiert und 1908–10 neugotisch verschönert.

1230 erhielt Althofen die Marktrechte als wichtiger Handelsplatz vor allem für Eisen (Noric Steel) aus den nahe gelegenen Bergwerken von Hüttenberg. 1897 erwarb der Erfinder des Ferroceriums (Auermetall), Baron Carl Auer von Welsbach (1858–1929), die örtliche Eisenhütte. Er baute die Eisenmühle zu einem Chemiewerk aus, der späteren Treibacher Industrie AG, dem bis heute wichtigsten Arbeitgeber in Althofen.

Die Gemeinde erhielt 1993 Stadtrechte.

Population

Politik

Sitze in der Gemeindeversammlung (Gemeinderat) ab den Kommunalwahlen 2009:

Liste für Alle (LFA): 10

Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 6

Österreichische Freiheitspartei (FPK): 4

Bündnis für die Zukunft Österreichs (BZÖ): 1

Unabhängig: 2

Partnerstädte

Althofen ist Partner von:

Tamm, Deutschland

Gradisca d'Isonzo, Italien

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Althofen

X