Andorf

Politischer Bezirk Schärding, Oberösterreich, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Andorf
Bevölkerung:
4 959

Über Andorf

Andorf ist eine Gemeinde im Bezirk Schärding in Oberösterreich. Ab 2008 hatte es eine Bevölkerung von 5.023.

Geographie

Andorf ist in die 7 Kataster unterteilt: Andorf, Burgerding, Heitzing, Kurzenkirchen, Oberndorf, Schulleredt und Teuflau.

Die 56 Ortsteile der Gemeinde sind Andorf, An der Fernstraße, Autzing, Bach, Basel, Breitenberg, Brück, Burgerding, Eberleinsedt, Edt bei Heitzing, Edt beim Pfarrhof, Erlau, Gerolding, Getzing, Großpichl, Großschörgern, Haula, Hebertspram , Heitzing, Heitzingerau, Hier, Hof, Hörzberg, Hötzlarn, Hötzenedt, Humerleiten, Hutstock, Kleinpichl, Kleinschörgern, Kreilern, Kurzenkirchen, Laab, Lauterbrunn, Lichtegg, Linde, Lohstampf, Matzing, Mayrhof, Niederhartwagen, Niederleiten, Oberndorf, Pimpfam , Pranzen, Rabeln, Radlern, Seifriedsedt, Sonnleiten, Schärdingerau, Schießedt, Schulleredt, Teuflau, Untergriesbach, Winertsham, Winertshamerau und Winteraigen.

Geschichte

Nach der Gründung des Herzogtums Bayern gehörte der Ort bis 1780 zu Bayern. Infolge des Vertrages von Teschen erhielt Österreich das Innviertel und damit Andorf. Während der Napoleonischen Kriege wurde es wieder Teil Bayerns. Seit 1814 gehört es zu Oberösterreich. Nach der Eingliederung Österreichs in Großdeutschland durch das nationalsozialistische Deutschland am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 wurde Oberösterreich restauriert.

Bürgermeister

Seit 2003: Peter Pichler (SPÖ)

Persönlichkeiten

Franz Xaver Gerl (1764–1827), Mozartfreund und Mozartsänger

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Andorf

X