Anras

Politischer Bezirk Lienz, Tirol, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Anras
Bevölkerung:
1 311

Über Anras

Anras ist eine Gemeinde im Bezirk Lienz im österreichischen Bundesland Tirol.

Geographie

Die Siedlung liegt im Osttiroler Pustertal und erstreckt sich entlang der oberen Drau zwischen den Villgraten (Defereggen) im Norden bis zu den Ausläufern der Lienzer Dolomiten, den westlichsten Gipfeln der Gailtaler Alpen. Die Gehöfte liegen meist auf den Sonnenterrassen oder im Talboden nördlich der Drau.

Das Gemeindegebiet umfasst die Cadstralgemeinden Anras, Asch-Winkl und Ried.

Geschichte

Um 1200 wurde das Schloss Anras als Sommerresidenz der Bischöfe von Brixen erbaut. 1236 gewährte ihnen Kaiser Friedrich II. Die umliegenden Pustertalgüter bis in die Lienzer Vororte, wo sie an die Ländereien der rivalisierenden Grafen von Görz grenzten.

Das Schloss wurde 1754 im Barockstil umgebaut und diente als Sitz der örtlichen Verwaltung. Die Gebiete waren bis zur Säkulraisierung von 1803 im Besitz der Brixner Fürstbischöfe. Bis heute sind die fruchtbaren Böden von Anras als Osttiroler Brotkorb bekannt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Anras

X