Ansfelden

Politischer Bezirk Linz-Land, Oberösterreich, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Ansfelden
Bevölkerung:
15 587

Über Ansfelden

Ansfelden ist eine Stadt im österreichischen Bundesland Oberösterreich. Durch die Gemeinde fließen die Flüsse Traun und Krems. Die Stadt ist vielleicht am bekanntesten als Geburtsort des Komponisten und Organisten Anton Bruckner.

Ansfelden hat zwei Museen, das Anton Bruckner Museum und ein Musikinstrumentenmuseum.

Im Stadtwappen, das am 28. Oktober 1985 verliehen wurde, stehen die gewellten Streifen für die Flüsse, die Orgelpfeifen, den Organisten und Komponisten Anton Bruckner und das Zahnrad, die Papiermühlen der Stadt und andere ältere Branchen.

Zwischen 1945 und 1964 befand sich das DP-Camp Haid im Landkreis Haid.

Population

Gemeinderat

Sitze im Rat, Wahlen 2015:

FPÖ 15

SPÖ 15

ÖVP 5

Die Grünen 2

Insgesamt 37

Söhne und Töchter der Stadt

Anton Bruckner (1824–1896), Komponist, Organist und Lehrer für Musiktheorie und Pfeifenorgelspiel

Walter Wimmer (1919–2003), Politiker (SPÖ) und Abgeordneter

Hermann Aichmair (* 1924), Universitätsprofessor, Autor, Maler und Bildhauer

Hermann Krist (* 1959), Politiker (SPÖ) und Abgeordneter

Josef Schicklgruber (1967), Fußballspieler (Torwart).

Menschen mit Beziehung zur Stadt

Bernhard Sallmann (* 1967), deutscher Filmemacher; aufgewachsen in ansfelden

Werner Gruber (* 1970), Neurophysiker und Autor; aufgewachsen in ansfelden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Ansfelden

X