Bad Vigaun

Politischer Bezirk Hallein, Salzburg, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Bad Vigaun
Bevölkerung:
1 915

Über Bad Vigaun

Bad Vigaun ist eine Gemeinde und Kurstadt im Bezirk Hallein im österreichischen Bundesland Salzburg.

Geographie

Bad Vigaun, früher Vigaun genannt, liegt im historischen Tennengau, ca. 15 km südlich der Landeshauptstadt Salzburg. Das Gemeindegebiet erstreckt sich von den Bergen Hagen, Tennen und Untersberg im Westen bis zur Osterhorngruppe im Salzkammergut im Osten. Es umfasst die Katastergemeinden Rengerberg und Vigaun.

Die Gemeinde verfügt am Bahnhof Bad Vigaun über Anschluss an die Salzburg-Tirol-Bahn und das S-Bahn-Netz Salzburg sowie an die Tauernautobahn (A10) am Knoten Hallein.

Geschichte

Die Siedlung von Vicone (Figun) wurde erstmals in einer Urkunde von 748 erwähnt. Möglicherweise vom lateinischen Vicus abgeleitet, war der Ort bereits in der Römerzeit angesiedelt, als das Gebiet Teil der Provinz Noricum war. Die Ortsgemeinde wurde im Grundbuch des Salzburger Bischofs Arno aus dem späten 8. Jahrhundert dokumentiert. Das heutige spätgotische Kirchengebäude, das dem Heiligen Dionysius geweiht ist, wurde von 1488 bis 1516 errichtet.

Die heißen Quellen in Vigaun wurden 1976 gebohrt. Die Gemeinde wurde durch Beschluss der Salzburger Landesregierung 2002 zum offiziellen Kurort (Bad) erklärt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Bad_Vigaun

X