Brixen im Thale

Politischer Bezirk Kitzbühel, Tirol, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Brixen im Thale
Bevölkerung:
2 603

Über Brixen im Thale

Brixen im Thale ist eine Gemeinde am höchsten Punkt des Brixentals im österreichischen Bundesland Tirol. Jedes Jahr am Fronleichnamsfest feiert das Dorf den traditionellen Antlassritt. Es ist auch der Geburtsort von Matthäus Hetzenauer, einem österreichischen Scharfschützen der 3. Gebirgsabteilung an der Ostfront des Zweiten Weltkriegs, dem 345 Kills zugesprochen wurden.

Geographie

Ort

Brixen im Thale liegt im Bezirk Kitzbühel, ca. 10 km westlich der Kreisstadt Kitzbühel am Kopf des Brixentals auf 794 m Seehöhe, eingebettet in die grasbewachsenen Berge der Kitzbüheler Alpen. Der höchste Berg der Gemeinde ist der Fleiding auf 1.892 Metern über der Adria. Nördlich des Ortes erhebt sich der Gebirgskamm der Hohen Salve. Südlich des Ortes liegen der Nachtsöllberg und der Gaisberg, getrennt durch das Tal des Brixenbachs. Die Hänge nördlich der Gemeinde (Sonnberg oder Sonseitn - Sonnenseite) werden überwiegend landwirtschaftlich genutzt und sind nur spärlich mit Nadelbäumen bewachsen. Die Hänge südlich des Dorfes (genannt Schattseitn - Schattenseite) sind bis auf wenige Almwiesen von Fichtenwald bedeckt.

Kommunale Abteilungen

Brixen im Thale besteht aus folgenden Dörfern und Ortsteilen:

Achenberg, Brixenzentrum, Buchberg, Buchschwent, Feuring, Griesberg, Hof, Lauterbach, Maria-Luisenbad, Ritschberg, Salvenberg, Schön, Sonnberg, Vordermoosen und Winkl.

Dorfentwicklung

Von 2009 bis 2010 wurde der Dorfplatz vor dem Gemeindehaus umfassend saniert und erweitert. Das Kopfsteinpflaster wurde ersetzt und das Quadrat vergrößert und angehoben. Der Brunnen wurde an eine neue Stelle neben der Buche verlegt, die dort bleiben musste, wo sie war.

Für das Kopfsteinpflaster wurden rote und weiße Steine verwendet. Sitzgelegenheiten wurden rund um den Brunnen und für die Bushaltestelle gebaut.

Die Straße wurde von der Brixner Höhe / Aschaber zum Brixnerwirt erneuert, um den Verkehr durch die Ortsmitte zu verlangsamen.

Seit dem Bau der Ringstraße hat sich die Lebensqualität im Dorf erheblich verbessert. In den letzten vier Jahren wurden große Häuser gebaut, vor allem für Einheimische. Die Gemeinde fördert Neuankömmlinge und vor allem das Wirtschaftswachstum. im süden des gebiets werden zukünftig weitere grundstücke zum bauen zur verfügung gestellt, damit das eigentliche dorfzentrum besser zur geltung kommt.

Geschichte

Brixen im Thale hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte. Die Kelten besiedelten zuerst das Tal und errichteten hier kleine Dörfer, wie archäologische Funde von Äxten und Schwertern belegen, sowie einen Urnenfriedhof.

Der Name Brixen im Thale scheint keltischen Ursprungs zu sein und weist darauf hin, dass es hier schon immer eine Siedlung gegeben hat. Im 3. Jahrhundert nach Christus gab es an der Stelle der heutigen Kirche eine Art Tempel, der von den Römern erbaut wurde.

788 n. Chr. Gab Bischof Arno der Kirche den Namen Indiculus Arnonis, was "eine Kirche mit eigenen Feldern" bedeutet. Zu dieser Zeit war es die einzige Kirche im Brixental. Es ist damit neben St. Johann in Tirol, Ebbs, Söll, Radfeld und St. Ulrich am Pillersee die älteste Gemeinde im Tiroler Unterland.

1481 wurde in Brixen im Thale eine Bibliothek (die Taz-Bibliothek) von Wilhelm Taz, einem Lehrer und Priester, gegründet. Es existiert noch heute.

Um 1600 wurde Kupfer abgebaut; Der Bergbau wurde jedoch Ende des 18. Jahrhunderts eingestellt.

Am Fronleichnam findet die traditionelle Antlassritt statt. Dies ist eine eucharistische Prozession von Bauern aus den Städten Kirchberg in Tirol, Brixen im Thale und Westendorf (Tirol). Das Antlassritt erinnert an den 30-jährigen Krieg im 17. Jahrhundert, als die Dorfbewohner dieser Gemeinden schwedische Truppen am Klausenbach zurückschlugen. Die Bauernfahrt zur Klausenkapelle in Kirchberg in Tirol erinnert an ihren Sieg.

Population

Bemerkenswerte Leute

Diese Liste enthält einige der bemerkenswerten Personen, die entweder in Brixen im Thale geboren wurden, dort längere Zeit gelebt haben oder in bedeutender Weise damit verwandt waren.

Matthäus Hetzenauer - Österreichischer Scharfschütze in der 3. Bergdivision an der Ostfront des Zweiten Weltkriegs, dem 345 Kills gutgeschrieben wurden.

Panorama

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Brixen_im_Thale

X