Damüls

Politischer Bezirk Bregenz, Vorarlberg, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Damüls

Über Damüls

Damüls ist eine Gemeinde und ein beliebter Tourismusort im Bezirk Bregenz im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Damüls hält auch den Weltrekord der Gemeinde mit dem meisten jährlichen Schneefall in Europa - der Durchschnitt liegt bei 9,30 Metern pro Jahr. Im Jahr 2006 wurde Damüls der Ehrentitel "das schneesicherste Dorf der Welt" verliehen.

Population

Geographie

Damüls hat eine Fläche von 20,92 km². Es liegt im Westen des Landes und grenzt an den Bregenzerwald, das Biosphärenreservat Großes Walsertal, das Laternsertal und alle anderen Vorarlberger Bezirke (Bludenz, Feldkirch und Dornbirn).

Der berühmteste Berg der Gegend und der Zweck vieler Wanderungen ab Damüls ist die Damülser Mittagsspitze (2095 m).

Geschichte

Um 1300 floh Walser aufgrund von Armut und Mangel an landwirtschaftlichen Flächen. Sie durften sich in Vorarlberg, im Westen Tirols und in Graubünden niederlassen. Damüls wurde ab 1313 von Walser besiedelt. Damals war der Oberste Gerichtshof (Damüls und Fontanella) unabhängig - die Einwohner von Damüls schlossen sich im Gegenzug dem Montfort-Haus an, um im Kriegsfall mit "Speer und Schild" zu dienen.

Kultur

Das Vorarlberger FIS Skimuseum Damüls bietet eine Reise durch die 100-jährige Skigeschichte Vorarlbergs. Neben historischen und seltenen alpinen Skimodellen werden auch skisprungrelevante Objekte gezeigt.

Die Kirche St. Nikolaus nimmt im Bergdorf Damüls eine herausragende Stellung ein. Die harmonische Landschaft dieses Dorfes wird maßgeblich von dieser markanten Kirche bestimmt.

In der Region sind viele alte Traditionen noch lebendig und gut, und dies drückt sich in dem typischen Dialekt aus, der hier noch gesprochen wird. Das Tragen von Trachten zu festlichen Anlässen trägt ebenfalls zur authentischen Lebensweise bei.

Alpentranshumanz oder Bergwiesen-Kultur wird in Damüls immer noch praktiziert. Dies bedeutet, dass die Landwirte ihr Vieh an Orte bringen, an denen Lebensmittel verfügbar sind. Je nach Jahreszeit wechseln die Rinder mehrmals im Jahr den Stall. Alpine Transhumance wird im Deutschen "Dreistufenwirtschaft" genannt, da die Bewirtschaftung der Almen in drei Stufen erfolgt. Es ist die Grundlage der heutigen Natur- und Kulturlandschaft dieser Region und der traditionellen Käseproduktion in Vorarlberg. Die UNESCO hat die Dreistufenwirtschaft im Bregenzerwald 2011 zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

Tourismus

Durch die Zusammenlegung der beiden Skigebiete Damüls und Mellau im Jahr 2010 ist das größte Skigebiet im Bregenzerwald und eines der größten Skigebiete Vorarlbergs entstanden: das Skigebiet Damüls-Mellau. Die Region ist bekannt für ihre Schneemenge.

Siehe auch

Schneefall-Aufzeichnungen

Website der Gemeinde

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Dam%C3%BCls

X