Eisenerz

Politischer Bezirk Leoben, Steiermark, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Eisenerz
Bevölkerung:
5 624

Über Eisenerz

Eisenerz ist ein Marktplatz und eine alte Bergbaustadt in der Steiermark, 109 km entfernt. N.W. von Graz mit der Bahn. Pop. (2001) 6,400. Es liegt im tiefen Erzbachtal, im Osten dominiert der Pfaffenstein 1871 m, im Westen das Kaiserschild 2084 m und im Süden der Erzberg 1465 m. Es hat eine mittelalterliche Wehrkirche, ein gotisches Bauwerk, das im 13. Jahrhundert von Rudolf von Habsburg gegründet und im 16. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde.

Um die Jahrhundertwende lieferte der Erzberg so reichhaltiges Erz, dass es in den Sommermonaten im Freien wie Stein abgebaut wurde. Es gibt Belege dafür, dass die Minen bereits im 12. Jahrhundert betrieben wurden. Sie beschäftigten im Sommer zwei- oder dreitausend Arbeiter und im Winter etwa halb so viele und lieferten jährlich rund 800.000 Tonnen Eisen. Im Zweiten Weltkrieg befand sich hier ein Außenlager des KZ Mauthausen. Es stellte Sklavenarbeit für lokale Industrie zur Verfügung. Eisenerz war durch die Erzbergbahn mit den Minen verbunden, ein kühnes Stück Ingenieursarbeit, das 21 km lang war und auf dem Zahnstangensystem von Abt gebaut wurde. Sie passierte die pastorale Landschaft, bevor sie nach Vordernberg abstieg, einem Zentrum des Eisenhandels an der Südseite des Erzbergs. Eisenerz besitzt außerdem 25 Öfen, in denen Eisen und insbesondere Stahl von hoher Qualität hergestellt werden. Auf dem Erzberg finden heute Motocross-Rennen statt.

Ein paar Meilen nordwestlich von Eisenerz liegt das Leopoldsteinschloss und in dessen Nähe der Leopoldsteinsee. Dieser See ist mit seinem dunkelgrünen Wasser auf einer Höhe von 2.028 Fuß (618 m) nicht groß und hat eine Tiefe von 30 m (100 Fuß). Er ist allseitig von hohen Gipfeln umgeben.

Geschichte

In Eisenerz war die Kupferschmelze vom 15. bis 13. Jahrhundert v. Chr. Eine Hauptaktivität.

Population

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Eisenerz

X