Illmitz

Politischer Bezirk Neusiedl am See, Burgenland, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Illmitz
Bevölkerung:
2 455

Über Illmitz

Illmitz (ungarisch: Illmic) ist eine Marktgemeinde im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland in Österreich. Es liegt in einer Region östlich des Neusiedler Sees (deutsch: Neusiedlersee; ungarisch: Fertő tó), die den Namen Seewinkel trägt.

Geographie

Illmitz liegt im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel am Ostufer des Neusiedler Sees. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 117 Metern über dem Meeresspiegel. In der Nähe liegt mit einer Höhe von 114 m die tiefste Erhebung Österreichs. Charakteristisch für die Gegend sind weite Ebenen und eine Salzwiesenflora mit vielen kleinen Salzseen. Der Lange Lacke ist der größte von etwa vierzig Seen in der Nähe.

Geschichte

1897 wurde das österreichische Reich aufgelöst und Österreich-Ungarn mit getrennten Regierungen in Wien und Busapest gegründet.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Burgenland im Vertrag von St. Germain und im Vertrag von Trianon 1919 zum Deutsch-Westungarn ernannt und 1919 an Österreich verliehen. Seit 1921 ist die Stadt Teil des Neuen Gründungsland Burgenland. Im Dezember 2001 wurde der Nationalpark Neusiedlersee zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Population

Wirtschaft und Infrastruktur

In Illmitz ist das Hauptgeschäft die Weinproduktion. Die Stadt ist von Feldern mit Weinstöcken umgeben. Der Tourismus ist ebenfalls von Bedeutung. Jedes Jahr im Mai kommen viele Ornithologen aus ganz Europa, um die seltenen Vögel zu sehen. Lange Lacke war schon lange vor der Errichtung des Nationalparks ein wichtiges Naturschutzgebiet. Lange Lacke ist der größte von etwa vierzig Salzseen in der Nähe der Stadt. Es hat mehr als 100 Jahre wissenschaftliche Daten über die Vogelwelt gesammelt. Die Vogelpopulation und die Weinbauern sind in Konflikt geraten, und die Bauern haben Schallkanonen auf den Feldern, um die Vögel vor dem Verzehr der Trauben zu schützen.

Obwohl Illmitz nur ein kleines Dorf ist, ist es Weinliebhabern weltweit bekannt. Winzer wie Alois Kracher, Willi Opitz sowie Stefan Tschida und Salzl sind bekannt für ihre edelsüßen Weine.

Anmerkungen

Auf Autobahnschildern wird der Name der Stadt auch mit Jllmitz geschrieben, da die Großbuchstaben "I" und "l" auf dem österreichischen Autobahnschild ähnlich aussehen.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Illmitz

X