Kals am Großglockner

Politischer Bezirk Lienz, Tirol, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Kals am Großglockner
Bevölkerung:
1 290

Über Kals am Großglockner

Kals am Großglockner ist eine Stadt im Bezirk Lienz in der Exklave Osttirol im österreichischen Bundesland Tirol.

Geographie

Kals liegt in Nordosttirol, nahe der Grenze zu Salzburg und Kärnten. Kals liegt in den Tälern Kalser und Iseltals am Kalserbach und wird von Bergen dominiert. Der berühmte Großglockner, der höchste Berg Österreichs, befindet sich teilweise in der Gemeinde. Der größte Teil von Kals ist zerklüftet und unbrauchbar (41,1%), wobei auch Wälder im Vordergrund stehen. Nur 0,1% des Landes sind Felder und Weiden.

Städtische Anordnung

Kals ist in folgende Katastralgemeinden unterteilt: Unterpeischlach, Oberpeischlach, Staniska, Arnig, Lesach, Lana, Ködnitz, Glorberg, Großdorf, Unterburg und Burg.

Geschichte

Das Kalsertal könnte vor der Altsteinzeit besiedelt worden sein. Kals wurde erstmals am 19. August 1197 erwähnt. Hier wurde im 16. Jahrhundert eine große Kupfermine in Betrieb genommen. Kals war der Ausgangspunkt für die Erstbesteigung des Großglockners im Jahr 1853.

Population

Sehenswürdigkeiten

Kirche in Ködnitz, erbaut 1439, klassizistische Umbauten zwischen 1818 und 1821.

Kirche in Großdorf mit zweistöckiger Kapelle und gotischem Turm

Wirtschaft

Kals ist ein großes Touristenzentrum mit durchschnittlich 100.000 Besuchern im Sommer. Aufgrund seiner Höhenlage ist es natürlich auch ein Skigebiet.

Politik

Zwillingsstädte

Marling, Italien

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Kals_am_Gro%C3%9Fglockner

X