Keutschach am See

Politischer Bezirk Klagenfurt Land, Kärnten, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Keutschach am See
Bevölkerung:
2 357

Über Keutschach am See

Keutschach am See (slowenisch: Hodiše ob jezeru) ist eine Gemeinde im Bezirk Klagenfurt-Land im österreichischen Bundesland Kärnten.

Geographie

Die Gemeinde liegt in einem Gletschertal zwischen dem Wörthersee und dem Pyramidenkogel im Norden und die Gipfel der Sattnitz im Süden. Es liegt am Ostufer des Keutschacher Sees, etwa 15 km westlich der Landeshauptstadt Klagenfurt. Weitere nahe gelegene Seen sind der Hafnersee, der Baßgeigensee und der Rauschelesee. Große Teile des Tals bilden seit 1970 ein Landschaftsschutzgebiet.

Population

Laut Volkszählung von 2001 sind 5,6% der Bevölkerung Kärntner Slowenen.

Geschichte

Chodesach im Herzogtum Kärnten wurde erstmals 1150 urkundlich erwähnt. Die Güter waren der Stammsitz des seit 1299 nachgewiesenen Adelsgeschlechts Keutschach, dessen bekanntester Spross Leonhard von Keutschach (um 1442–1519), von 1495 bis zu seinem Tod Salzburger Fürstbischof, war. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts ließ die Dynastie ein Renaissanceschloss errichten, das später durch ein nahe gelegenes Barockgebäude ersetzt wurde, das "Neues Schloss", das 1679 fertiggestellt und im 18. Jahrhundert unter der Adelsfamilie Orsini-Rosenberg wieder aufgebaut wurde Jahrhundert.

Politik

Sitze in der Gemeindeversammlung (Gemeinderat) ab den Kommunalwahlen 2009:

Österreichische Freiheitspartei (FPÖ): 10

Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 4

Österreichische Volkspartei (ÖVP): 3

Grüne Einheitsliste (GEL): 2

Partnerstädte - Partnerstädte

Keutschach ist Partner von:

Medea, Friaul-Julisch Venetien, Italien

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Keutschach_am_See

X