Kobersdorf

Politischer Bezirk Oberpullendorf, Burgenland, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Kobersdorf
Bevölkerung:
1 907

Über Kobersdorf

Kobersdorf (ungarisch: Kabold, kroatisch: Kobrštof) ist eine österreichische Marktgemeinde im burgenländischen Oberpullendorf.

Geographie

Kobersdorf liegt im Mittelburgenland und gliedert sich in die Ortsteile Kobersdorf, Lindgraben und Oberpetersdorf. Die Gemeinde liegt am Fuße des Paulibergs, des letzten erloschenen Vulkans Österreichs inmitten des Naturparks Landseer Berge.

Geschichte

Kobersdorf gehörte wie das übrige Burgenland bis 1920/21 zum Königreich Ungarn. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde das westliche Grenzgebiet Ungarns durch die Verträge von St. Germain und Trianon an Österreich vergeben. Seit 1921 gehört die Stadt zum neu gegründeten Bundesland Burgenland.

Kobersdorf war einer der jüdischen Siebengemeinden des Burgenlandes. Die 1860 erbaute Synagoge ist die einzige der sieben noch bestehenden Gemeinden. Seit seiner Restaurierung wurde es für Gedenkveranstaltungen genutzt.

Kobersdorf ist seit 1973 eine Marktgemeinde (durch eine kürzlich neu herausgegebene VO 5).

Politik

Bürgermeister von Kobersdorf ist Klaus Schütz von der SPÖ. Vizebürgermeister Johann Binder ist Mitglied der ÖVP. Vorstandsvorsitzender ist Hans Helmut Tremmel.

Die Mandatszuweisungen im Gemeinderat (21 Sitze) lauten SPÖ 11, ÖVP 7, FPÖ 0, Grüne 0 und andere Listen 3.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Schloss Kobersdorf (deutsch: Schloss Kobersdorf) ist berühmt für die Theaterstücke, die dort jeden Juli stattfinden. Seit 2004 werden sie von Wolfgang Böck geleitet, davor war der Direktor Rudolf Buczolich. In der Saison 2006 war die Produktion The Threepenny Opera. Wolfgang Böck spielte die Rolle des Mackie Messer.

Business und Infrastruktur

Die wichtigsten Arbeitgeber sind:

der Mineralwasserproduzent Waldquelle

der Basaltsteinbruch auf dem Pauliberg

die Hobby Versand Company

die Firma Reitter Bau

Bemerkenswerte Bewohner

Yosef Chaim Zonnenfeld

Partnerstädte

Waldbrun in Baden-Württemberg, Deutschland

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Kobersdorf

X