Krems in Kärnten

Politischer Bezirk Spittal an der Drau, Kärnten, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Krems in Kärnten
Bevölkerung:
2 021

Über Krems in Kärnten

Krems in Kärnten ist eine Gemeinde im Bezirk Spittal an der Drau in Kärnten in Österreich.

Geographie

Das Gemeindegebiet liegt im nordkärntner Kremstal an der Grenze zu den österreichischen Bundesländern Salzburg (Lungau) und Steiermark (Obersteiermark). Sie erstreckt sich von der Lieser, einem Nebenfluss der Drau, bis zum Nockgebirge, einem Teil der Gurktaler Alpen.

Das Dorf Innerkrems ist Ausgangspunkt der malerischen Nockalmstraße nach Reichenau, im Norden führt der Schönfeldsattelpass nach Thomatal (Bundschuh) in Salzburg. Im Westen sind der Katschbergpass und die parallele Tauernautobahn wichtige Verkehrswege. Die Bergregion ist ein beliebtes Wintersportziel mit mehreren Skipisten und Plattentellern.

Die Gemeinde Krems ist in sieben Katastergemeinden unterteilt: Eisentratten, Kremsbrücke, Leoben, Nöring, Puchreit, Reitern und Sankt Nikolai.

Geschichte

1197 wurde erstmals das Schloss Rauchenkatsch urkundlich erwähnt, eine Befestigungsanlage hoch über der Katschbergstraße. Die umliegenden Güter befanden sich damals im Besitz der Salzburger Erzbischöfe, die sie vom Bistum Freising erworben hatten. Das Schloss war mit Salzburger Ministern besetzt und das Bischofsland wurde vom nahe gelegenen Gmünd aus verwaltet.

Krems war ab dem 14. Jahrhundert ein Eisenerzbergbaugebiet mit einer mittelalterlichen Hammermühle in Eisentratten. Ein Hochofen wurde 1541 erbaut, 1861 umgebaut und ist bis heute ein erhaltenes Wahrzeichen.

Politik

Sitze in der Gemeindeversammlung bei den Wahlen 2009:

Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 8

Österreichische Volkspartei (ÖVP): 6

Freiheitspartei in Kärnten (FPK): 5

Partnerstadt

Krems ist Partner von:

Poppenricht, Deutschland

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Krems%2C_Carinthia

X