Moosburg

Politischer Bezirk Klagenfurt Land, Kärnten, Österreich

Land:
Bundesland:
Gemeinde:
Moosburg
Bevölkerung:
4 460

Über Moosburg

Moosburg (slowenisch: Možberk) ist eine Marktgemeinde im Bezirk Klagenfurt-Land im österreichischen Bundesland Kärnten.

Geographie

Es liegt im Klagenfurter Becken an der B 95 Turracher Straße, nordwestlich der Landeshauptstadt. Moosburg grenzt im Süden an die beliebten Badeorte Pörtschach und Krumpendorf am Nordufer des Wörthersees. Die nahe gelegene Südautobahn (A2) ist über die Anschlussstellen Pörtschach und Krumpendorf erreichbar. Der althochdeutsche Name Moos ("Moor") bezieht sich auf mehrere Sümpfe und Teiche rund um die Siedlung, Überreste der letzten Eiszeit und heute ein Schutzgebiet.

Das Gemeindegebiet umfasst die Katastergemeinden Bärndorf, Gradenegg, Kreggab, Moosburg, Sankt Peter, Seigbichl (Žihpolje), Tigring (Tigrče) und Tuderschitz (Tudrešiče).

Geschichte

Das Gebiet war zumindest seit der Römerzeit besiedelt, als es Teil der Provinz Noricum war. Dokumentiert durch erhaltene Abschnitte römischer Straßen und Grabsteine sowie durch Ausgrabungen einer antiken Villa Rustica in der Nähe des Dorfes Tigring.

In der eigentlichen Moosburg befindet sich die Arnulfsfeste, eine Hügelburg, die erstmals in einer Urkunde von 879 erwähnt wurde. Es befand sich damals im ehemaligen slawischen Fürstentum Karantanien, das Ende des 8. Jahrhunderts zu einem fränkischen Marsch wurde. Arnulf von Kärnten, der karolingische König von Ostfranken und römische Kaiser, wuchs hier auf und nutzte die Burg als Residenz der Kaiserpfalz.

Teil des Herzogtums Kärnten aus dem Jahr 976 war das Gut Moosburg später im Besitz des Adelshauses Görz, das um 1460 endgültig die verbliebenen Kärntner Besitztümer an den Habsburger Kaiser Friedrich III. Verlor. Im 16. Jahrhundert befand sich die ehemalige karolingische Festung durch die nahe Moosburg ersetzt und verfallen.

Die gotische Pfarrkirche St. Michael und Georg wurde 1368 erstmals urkundlich erwähnt und 1479 nach dem Abriss durch osmanische Truppen wieder aufgebaut. Ende des 18. Jahrhunderts wurde eine barocke Ostfassade hinzugefügt.

Die heutige Gemeinde wurde 1850 gegründet und erhielt 1997 den Status einer Marktgemeinde.

Politik

Sitze in der Gemeindeversammlung (Gemeinderat) ab den Kommunalwahlen 2015:

Österreichische Volkspartei (ÖVP): 11

Liste GEMA (unabhängig): 5

Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 4

Österreichische Freiheitspartei (FPÖ): 2

Die Grünen: 1

Partnerstädte

Moosburg ist Partner von:

Maintal, seit 1976

Moosburg an der Isar, seit 1991

Katerini, Griechenland, seit 1996

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Moosburg%2C_Austria

X