Atzgersdorf

Gemeindebezirk Liesing, Wien Stadt, Wien, Österreich

Land:
Bundesland:
Kreis:
Gemeinde:
Atzgersdorf

Über Atzgersdorf

Atzgersdorf ist eine ehemalige Gemeinde in Niederösterreich, die heute zum 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing gehört. Ein kleiner Teil der ehemaligen Gemeinde gehört heute zum 12. Wiener Gemeindebezirk Meidling.

Die Katastergemeinde Atzgersdorf hat heute eine Fläche von 411,42 Hektar. Der Teil, der zu Meidling gehört, hat eine Fläche von 35 Hektar.

Geographie

Der Osten von Atzgersdorf zählt zur geologischen Ära des Holozäns. Der Westen ist auf Grund gebaut und stammt aus dem Pannonium, einer Unterteilung des Miozäns.

Menschen

Ludwig von Bertalanffy (1901–1972), Biologe

Hanns Hörbiger (1860–1931), Ingenieur

Kurt Peters (1897–1978), Chemiker

Josef von Romako (1828–1882), Marineoffizier

Anton Romako (1832–1889), Maler

Karl Skraup (1898–1958), Schauspieler

Leopold Vogl (* 1910), Fußballspieler

Karl Ecker (1947–1970), Fußballspieler

Weitere Lektüre

David Sylvester Mayer von Rosenau: Geschichte Atzgersdorfs. Wien 1898

Ferdinand Opll: Geschichte des 23. Wiener Gemeindebezirks und seiner alten Orte. Jugend und Volk, Wien 1982, .mw-Parser-Ausgabe cite.citation {font-style: inherit} .mw-Parser-Ausgabe .citation q {quotes: "\" "\" "" "" "" "} .mw-parser-output .citation .cs1-lock-free a {background: url ("// upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/65/Lock-green.svg/9px-Lock-green .svg.png ") no-repeat; Hintergrundposition: rechts .1em center} .mw-Parser-Ausgabe .cit .cs1-lock-limited a, .mw-Parser-Ausgabe .cit .cs1-lock-registration a {Hintergrund: url (// upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d6/Lock-gray-alt-2.svg/9px-Lock-gray-alt-2.svg.png")no -repeat; background-position: right .1em center} .mw-parser-output .citation .cs1-lock-subscription a {background: url ("// upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/aa /Lock-red-alt-2.svg/9px-Lock-red-alt-2.svg.png")nicht wiederholen; Hintergrundposition: Rechts .1em Zentrum} .mw-Parser-Ausgabe .cs1-Abonnement, MW-Parser-Ausgabe CS1-Registrierung {Farbe: # 555} MW-Parser-Ausgabe CS1-Abonnementspanne, MW-Parser-Ausgabe CS1-Registrierungsspanne {Rand-unten: 1px dott ed; cursor: help} .mw-parser-output .cs1-ws-icon a {background: url ("// upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Wikisource-logo.svg/12px -Wikisource-logo.svg.png ") no-repeat; Hintergrundposition: rechts .1em center} .mw-parser-output code.cs1-code {Farbe: erben; Hintergrund: erben; Rand: erben; Polsterung: erben } .mw-Parser-Ausgabe .cs1-hidden-error {Anzeige: keine; Schriftgröße: 100%} .mw-Parser-Ausgabe .cs1-visible-error {Schriftgröße: 100%} .mw-Parser- output .cs1-maint {display: none; color: # 33aa33; margin-left: 0.3em} .mw-parser-output .cs1-registration, .mw-parser-output .cs1-registration, .mw-parser-output CS1-Format {Schriftgröße: 95%} MW-Parser-Ausgabe CS1-Kern-links, MW-Parser-Ausgabe CS1-Kern-wl-links {Auffüllen-links: 0.2em} MW- Parser-Ausgabe .cs1-Kern-rechts, .mw-Parser-Ausgabe .cs1-Kern-wl-rechts {Auffüllen-rechts: 0.2em} ISBN 3-7141-6217-8

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Atzgersdorf

X